Feeds:
Beiträge

Die lesende Welt hat einen
neuen Literaturnobelpreisträger

„Kaum merklich bewegt er den Kopf. Ich war mir nicht sicher, ob es die Andeutung
einer Verbeugung war, oder ob er nur seine Kopfhaltung verändert hatte, um dem herabströmenden Regen auszuweichen.“
(Der Maler der fliessenden Welt von Kazuo Ishiguro, aus dem Englischen übersetzt von Hartmut Zahn. Klett-Cotta 1988, S. 95)

Wer Bücher von Kazuo Ishiguro kaufen möchte, kann unserer Bücherei helfen und bei uns seine Bestellung aufgeben. Geliefert wird binnen weniger Tage, Sie zahlen den Original-Buchhandelspreis und unsere Bücherei erhält eine kleine Vermittlungsprovision. Bestellen Sie einfach per E-Mail mit Angabe Ihrer Lesernummer. Falls Sie noch kein Leser bei uns sind – das lässt sich schnell nachholen. Sie können dann aber vorher Ihre Bestellung senden (Vorkasse erbeten). Bitte vergessen Sie nicht, die Lieferadresse bei Ihrer Bestellung abzugeben.


Was soll ich denn von Ishiguro lesen, fragen jetzt viele. Wir empfehlen zum Einstieg den hübschen Band BEI ANBRUCH DER NACHT mit fünf kleinen Erzählungen, ja es sind beinah Kurzgeschichten; feinfühlig beobachtete Geschichten aus dem England unserer Zeit. Alle haben als Hauptfigur die Musik, die Menschen zueinander führt, die sich wohl sonst nie begegnet wären.  Dass seine Romane und Erzählungen in England spielen, ist kein Wunder: Ishiguro ist Engländer, seit dem 6. Lebensjahr in Großbritannien aufgewachsen. Seine japanische Herkunft spielt vor allem in frühen Romanen eine Rolle, etwas in der Geschichte einer Frau aus Nagasaki, dem Ort des zweiten Atombombeneinsatzes und Herkunftsort von Ishiguros Familie. DAMALS IN NAGASAKI heißt dieser Roman – eine Empfehlung für jene, die an Schicksalen und literarisch Anspruchsvollem interessiert sind.

Mehr Bücher vom aktuellen Buchmarkt finden Sie auf unserer jährlichen BUCHAUSSTELLUNG
am 25. November von 14 bis 18 Uhr im Bernardushaus und
am 25. November von 10 bis 11.30 Uhr
in der Bücherei.

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“
Heinrich Heine


Zum Vormerken:

Samstag, 25. November von 14 bis 18 Uhr
Weihnachtliche Buchausstellung
im Bernardushaus (Antoniusplatz 4, 46049 Oberhausen)
.

Neuerscheinungen, Kinder- und Geschenkbücher und viele mehr.
Alles für’s Fest und für die schönen Lesestunden des Winters.

Ihr Kauf von neuen Büchern hilft unserer ehrenamtlichen Büchereiarbeit. Wir bestellen für
Sie gern jedes lieferbare Buch. Sprechen sie uns an!

Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!

St. Antonius Bücherei
Antoniusplatz 14, 46049 Oberhausen

Mittwoch 10 – 11 und 15 – 17 Uhr
Sonntag 10 – 11.30 Uhr


Werden
Sie Bücherei-Mitarbeiter !

Die Bücherei braucht auch neue ehrenamtliche Helfer – zum Aufbau und Verkauf am 19.8. oder zur regelmäßigen Büchereiarbeit – besonders im Kinder- und Jugendbereich.
Kontakte zu Kindergärten und anderen Einrichtungen sind vorhanden,sollten ausgebaut und mit neuem Leben versehen werden. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, schreibe bitte eine Mail an Helmut Krebs: buecherei-alstaden@gmx.de

Eine Qualifikation zum Bücherei-Fachassistenten, viele interessante Begegnungen, dankbare kleine und große Leser sind bei dieser sinnvollen Aufgabe möglich.
Wer an ein ehrenamtliches Engagement denkt, komme bitte einmal zu den Öffnungszeiten vorbei und lasse sich zunächst als Leser bei uns registrieren.

Allen Lesern und Freunden unserer Bücherei wünschen wir einen wonnigen
Leseherbst!


Auf Wiedersehen ,
Ihr Büchereiteam St. Antonius

KONTAKT: buecherei-alstaden@gmx.de

BÜCHERTRÖDEL

Wir bieten für kleines Geld Bücher aus Spenden unserer Leser zum Verkauf. Vieles ist gegen kleine Spende zu haben.
Neben dem laufenden Büchertrödel in der Bücherei sind auf unserer Seite jeweils aktuelle Angebote  gelistet. Die Buchpakete dürften auch für Wiederverkäufer von Interesse sein. Suchen Sie ein antiquarisches Buch, kontaktieren Sie uns. wir recherchieren und bestellen für sie zu günstigen Konditionen.

Und hier geht es zu den Angeboten: BOOKFAIR
Ihre Bestellung geben Sie bitte per E-Mail unter Angabe Ihres Namens, Telefonnummer und Adresse an. Bearbeitung in Reihenfolge des Bestelleingangs. Bestellungen können zu den Öffnungszeiten in der Bücherei abgeholt und bezahlt werden.

E-Mail: buecherei-alstaden@gmx.de


BUCHSERVICE

BUCHBESTELLUNGEN

wir besorgen
Ihnen jedes im Handel erhältliche Buch zum Original-Buchhandelspreis.
Durch Ihre Bestellung über uns, helfen Sie unserer Bücherei,
denn wir erhalten vom Buchhandel für die Bestellungen eine Provision,
die in neue Bücher für unsere Leser umgesetzt wird.

Auf Wunsch auch Lieferung
zu Ihnen nach Hause (gegen Vorkasse).

Ihre Bestellung geben Sie bitte persönlich
zu den Öffnungszeiten oder per E-Mail unter Angabe Ihres Namens,
Telefonnummer und Adresse ab. Bestellungen können zu den Öffnungszeiten
in der Bücherei abgeholt und bezahlt werden. Bei Lieferung nach Hause
erbitten wir Vorkasse. Die Lieferzeit liegt zwischen drei und acht Werktagen.

E-Mail: buecherei-alstaden@gmx.de


Öffnungszeiten
der Bücherei

Mittwoch 10 – 11 und 15 – 17 Uhr
Sonntag 10 – 11.30 Uhr

Bücherei St. Antonius
Antoniusplatz 14
46049 Oberhausen-Alstaden

Kontakt: buecherei-alstaden@gmx.de

Advertisements

 


Brüder Grimm, Ludwig Bechstein
Oskar Herrfurth (Illustrationen)

Foto: Verlag

Der MÄRCHEN-KALENDER 2018
zusammen mit
„Ich wollt‘, ich wär‘ dabei gewesen…“
Das große Märchen-Bilderbuch

St. Benno Verlag 2017
Spiralkalender u. Hardcover-Buch zus. 19,95 €
isbn 9783746247090
Märchen, diese überzeitlichen Schätze der Volkskultur, erfreuen nicht nur Kinder.

Wer sich das neue Jahr zum Märchenjahr gestalten möchte, findet in dem in Nostalgieton gehaltenen Kalender mit Buch des St. Benno Verlags ein passendes Geschenk.
Für jeden Monat gibt es als großormatigen Wandschmuck im Kalenderblatt ein Märchenbild vom 1934 gestorbenen Illustrator Oskar Herrfurth. Den Älteren werden seine Bilder noch aus Märchen- oder Lesebüchern der Kindheit bekannt sein. Jüngeren eröffnen sie den romantisch, stimmungsvoll kolorierten Blick in die Märchenwelt der vorletzten Jahrhundertwende.

Das begleitende Buch präsentiert die Texte der Märchen, ebenfalls mit Illustrationen Herrfurths. Es eignet sich somit gut vom Vorlesen, während das Kind auf dem Kalenderblatt immer neue Details der Darstellung entdecken mag.

Es mag eine kluge Entscheidung des Verlags sein, manche Märchen auf jeweils zwei oder drei Monate zu verteilen, da deren Texte oft die Länge einer kleinen Vorleseeinheit überschreiten und so auch jedes Märchen sich auf den Kalenderblättern mit zwei geschilderten Situationen präsentiert. Zu den Märchen zählen die weithin bekannten vom Froschkönig oder dem Wolf mit den sieben Geißlein (Brüder Grimm), aber auch das weniger bekannte von Siebenschön (Bechstein). Dass die Texte der Verständlichkeit und Lesbarkeit zuliebe in leichter Bearbeitung gebracht werden, ermöglicht auch die enge Verschränkung von Volksmärchen (Brüder Grimm) mit den Kunstmärchen Ludwig Bechsteins.

Märchenbilder und Märchentexte machen jedermann Freude, der sein kindliches Herz bewahrt hat und mit dieser Freude durch das neue Jahr gehen möchte.

 

Helmut Krebs, Oktober 2017

BESTELLUNG bitte über die St. Antonius Bücherei:

buecherei-alstaden@gmx.de

 


Erzbischof HEINER KOCH

Foto: Verlag

Keiner glaubt allein.
Ermutigungen für Familien

St. Benno Verlag 2017
64 Seiten, Hardcover 5.- €
isbn 9783746245652
KEINER GLAUBT ALLEIN  – gerade im Jubiläumsjahr der lutherischen Reformation, gerade in unserer Zeit der Vereinzelung und des Egoismus, der Ich-zentrierten Spiritualität und zugleich des Massensterbens und -elends ist der Satz Heiner Kochs ein wesentliches Bekenntnis zu einem auf Gemeinschaft gründenden Glauben.

Woher aber für den Menschen Gemeinschaft kommt, und worin sie letztlich einmündet, das ist die Familie. In einer Gesellschaft, die mit neuem Eherecht, mit Liberalisierung aller Lebensverhältnisse für vielen eine große Unsicherheit und für andere zugleich eine große Chance eröffnet, kann die Orientierung auf eine glaubenswerte Gemeinschaft, auf eine Gemeinschaft die Glauben ermöglicht und befördert, nur aus der Besinnung auf die Werte dieses Glaubens kommen.

Der aus Düsseldorf stammende Erzbischof von Berlin, Heiner Koch (geb. 1954) gilt in ethischen Fragen als konservativ. Nun sind aber prinzipiell alle Werte, religiös oder weltlich, konservativ in dem Sinne, dass ihre Aufgabe ist, Bindung und Orientierung zu sichern für kommende Generationen.
Darum auch steht Familie im traditionellen, im christlichen Sinn als Zeugungs-, Schutz- und Geleitort der nächsten Generation im Mittelpunkt, wenn es um die Gemeinschaft geht, in der Glauben möglich ist.

Mit der Familie sich im Glauben zu finden, auf die Werte der Familie zu besinnen, ist für Christen leider nicht mehr selbstverständlich. Der Ermutigung, die Heiner Koch ausspricht, bedarf es durchaus. Auch einer Ermutigung bedarf es, vom Grundrecht aus, wie es der Artikel 6 unserer Verfassung regelt, die Frage nach der persönlichen Freiheit und der staatlichen Fürsorge für Ehe und Familie zu stellen. Und ermutigend ist durchaus, was Heiner Koch zu verkünden weiß. Nicht nur, dass 90% der Jugendlichen ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern haben, dass die Kirche und andere Institutionen Familien mit vielen praktischen Hilfsangeboten und Beratungen zur Seite stehen, sondern auch dass die Bibel uns verheißt, in Einheit von „Schöpfungswirklichkeit und Gnadenwirklichkeit“ zu leben. Das heißt, dass als Mann und Frau erschaffene Menschen diese Geschlechterdifferenz, die „zur Sakramentalität berufen“ ist, als göttlichen Gnade erleben dürfen. Eine Gnade, deren Früchte die der christlichen Familie geborenen Kinder sind.

Koch geht nüchtern und verständnisvoll mit all den Problemen, die sich den Familien und der Ehe stellen, um. Die Fragen der inter-konfessionellen Ehe, der Sexualität in vielerlei Gestalt, der Unauflöslichkeit der Ehe, der Herausforderung durch konkurrierende Lebensmodelle und anderes mehr kommen zur Sprache.
Der Preis des Büchleins und der verständliche Ton eröffnen jedem den Zugang zu diesen Fragen.

Die Haltung des Autors ist keine des Extrems, entfernt sich nicht vom Kanon katholischer Lehre, öffnet aber mit Bezügen auf gegenwärtige Probleme viele Türen, die unter Papst Franziskus einladen sollen, einzutreten in den Glauben und einander zu begegnen.

Dass Heiner Koch Schutz des Lebens über die vorgeburtliche Existenz bis hin zur Existenz an den Rändern unserer Gesellschaft und Kirchen und darüber hinaus spannt, empfiehlt sein Buch einer an ethischen Fragen interessierten Lektüre.

„Wir setzen keine Grenzen, wir errichten keine Mauern des Lebens, nicht an den Grenzen Europas, nicht an den Grenzen der Kulturen und Religionen, nicht an den Grenzen des Alters, der Krankheit, des Behindert-Seins oder des sterbenden Lebens. Wir lassen leben.“

Helmut Krebs, Oktober 2017

BESTELLUNG bitte über die St. Antonius Bücherei:

buecherei-alstaden@gmx.de

 


Gilbert Keith Chesterton

Foto:Verlag

Pater Brown und das Paradies der Diebe
und andere himmlische Kriminalfälle

St. Benno Verlag 2017
169 Seiten, Hardcover 14,95 €
isbn 9783746249377
Ja, hier ist er wieder. Der von Keith Gilbert Chesterton geschaffene Geistliche mit der Spürnase fürs Kriminelle.
Sein Autor stellte als Präsident des englischen Detection Club 1936 Regeln für einen „fairen Kriminalroman“ auf. Schon damals galt der Kampf gegen Schund und ekelerregenden Thrill zugunsten von Suspense und ein liebenswertem siebten Sinn beim Lösen kniffliger Fälle.
Also mehr Diebe als Mörder, mehr Colorit als Schwarzweiß und mehr innere Logik und Psychologie als äußere Gewalt und Psychopathen.

Die zehn im Band versammelten Geschichten um den „Father Brown“, wie er im Original heißt, sind lebendige Zeugnisse der klassischen Krimiliteratur und auch heute noch lesenswert. Ohne antiquierte Sprache, mit abwechslungsreichen Dialogen und knappen , aber treffenden Personenschilderungen versteht Chesterton auch heutige Leser zu packen. Vielleicht ist sogar vielen Krimilesern die Begegnung mit Chesterton eine Entdeckung eines ganzen Kontinents von klassischen Krimierzählungen, der heutzutage von der Mode unserer oft skandinavischen Gruselmorde überlagert ist.

Der Verlag greift bei der Ausgabe auf bewährte deutsche Übersetzungen zurück, nennt aber leider nicht die Übersetzer. Eine originalgetreuere Übersetzung der Kriminalgeschichten Chestertons hat Hanswilhelm Haefs für den Haffmans Verlag unternommen.

Im Nachwort der vorliegenden Ausgabe wird Chesterton als der große christliche Autor vorgestellt, der von Papst Pius XI. zum Fideo defensor (Verteidiger des Glaubens) ernannt wurde.  Dass auch ein Pfarrer, der einhergehend mit dem Seelsorgeamt als Detektiv Spürsinn und Gottesfurcht beweist, den Glauben zu verteidigen versteht, drückt der Autor auf liebenswürdige und schmunzelnde Weise aus. Die Spannung, die sich ganz auf die Aufklärung, weniger auf den Hergang der Verbrechen spitzt, bleibt hoch.

Allen Krimifreunden, die Chesterton nicht kennen, wärmstens empfohlen. Und jenen, die Pater Brown nur aus Film und Fernsehen kennen, ist das Buch ein bereicherndes Wiedersehen. Übrigens auch als Geschenk geeignet.

Helmut Krebs, Oktober 2017

BESTELLUNG bitte über die St. Antonius Bücherei:

buecherei-alstaden@gmx.de

Angela Merkel
(Hg. Volker Resing)

 Daran glaube ich. Christliche Standpunkte

Foto: Verlag

St. Benno Verlag 2017
192 Seiten, Hardcover7,95 €
isbn 9783746249636
2013 Jahren legte der Journalist und Redakteur der katholischen Nachrichtenagentur KNA Volker Resing sein Buch „Angela Merkel – Die Protestantin“ vor.
Jetzt ist eine erweiterte und mit dem treffenderen Untertitel „christliche Standpunkte“ versehene Ausgabe erschienen, die gerade nach der Bundestagswahl 2017 Beachtung verdient.Das Protestantische an der Kanzlerin steht in Verbindung ihrer oft klugen und am Staatswohl orientierten Überlegungen. Im Vordergrund stehen jedoch Überzeugungssätze, die einem aufgeklärten Christentum, das in Verantwortung vor dem Schöpfer sich in die weltliche Macht gestellt sieht. So etwa Merkels Bekenntnis zur Religionsfreiheit und der Gewissensfreiheit bei ethischen Fragen wie dem Schwangerschaftsabbruch und der PET-Diagnostik.

Dass dem Buch Interviews zugrunde liegen, spürt der Leser am Redeton, den die Texte tragen. Mit Interesse wird er hier die Ausführungen zur Flüchtlingskrise lesen aber auch zum katholischen Profil im Alltag, das nach der Wiedervereinigung Deutschlands von vielen infrage gestellt wurde.

Der Band schließt mit persönlichen Einlassungen der Kanzlerin, die von Integrität, aber auch dem distanziert nüchternen Blick und der stets selbstbeherrschten Führungsfigur zeugen.
„Unsere Füße sind auf weiten Raum gestellt, aber dieser Raum kennt Grenzen.“ (S. 178)

Zu empfehlen für alle, die eingehender über Merkels Haltung sich orientieren wollen.

Helmut Krebs, Oktober 2017

BESTELLUNG bitte über die St. Antonius Bücherei:

buecherei-alstaden@gmx.de

Goethetag

Zum Goethetag

Wenn man mit sich selbst einig ist und mit seinem Nächsten, das ist auf der Welt das Beste.
Goethe an Christiane Vulpius, 3. Oktober 1799

Der 3. Oktober, unser Nationalfeiertag, ist für manche nicht nur ein ersehnter Feiertag zu Beginn der herbstlichen Jahreszeit, sondern auch ein Goethetag. Leider haben an diesem Tag alle Büchereien in Oberhausen geschlossen.
Aber wir können zum Goethetag ein besonderes Angebot den Goetheliebhabern machen: die Berliner Goethe-Ausgabe, wohl umfangreichste erarbeitete Ausgabe der Goetheschen poetischen Werke und seiner Schriften ist in 21 Leinenbänden abzugeben. Machen Sie Ihr  Angebot bitte per Mail (Mindestgebot: 90.- Euro, wenn keine Selbstabholung möglich werden Versandkosten i.H.v. 20.- Euro berechnet).

Soweit zu greifbaren, günstigen Goethe-Ausgaben.
In Oberhausen bietet das von Dr. Andrea Vierle und Matthias Michalek umsorgte Haus für Musik und Philosophie, bekannt als „KEPIA Garten zur Lebenskunst“, einen Goethe Tag „Auf den Spuren der Urphänomene“. Gegen einen Beitrag i.H.v. 68.- Euro erfährt der Goethefreund etwas über die metaphysischen, mythologischen und existentiellen Fragen, die das Dichtergestirn bewegten. Ein Imbiss ist dann auch mit drin. Das Ganze findet am Goethetag von 11 bis 17 Uhr  in der Lohstraße 46 in Oberhausen statt.

Der Goethetag, als der unser 3. Oktober eine würdigere Bezeichnung fände, beruht jene doch auf dem Geist des Weltbürgertums, vereint gerdezu europäischen Esprit, globale Schau und deutsche Größe, dieser Goethetag (der offiziell natürlich kein Goethetag ist – Geburtstag 28. August, Sterbetag 22. März) bringt aber noch ein weiteres besonderes Angebot, dem Musik- und Goethefreunde kaum widerstehen dürften.  In der Staatsoper Unter den Linden zu Berlin singt der gefeierte Bariton Roman Trekel den Faust. Nicht in der Oper Busonis, in der er diese Rolle bereits vor einigen Jahren bravourös gestaltete, sondern in Robert Schumanns „Szenen aus Goethes Faust“, die von der Staatsoper zu einer szenischen Aufführung gebracht werden. Inszeniert hat Jürgen Flimm, die Bühne gestaltet der Altstar unter Deutschlands Künstlerriege Markus Lüpertz und die musikalische Leitung des gut dreistündigen
Abends hat Daniel Barenboim übernommen. Da kann man wohl kaum dran vorbei! Und wer keine Eintrittskarte mehr bekommen hat (die gibt es ab 24.- Euro – ohne Imbiss), kann diese Aufführung daheim verfolgen: Ab 20 Uhr als live-Stream unter http://www.concert.arte.tv und http://www.staatsoper-berlin.de und im Fernsehen ab 21.05 Uhr auf ARTE.

Wer danach immer noch nicht unsere wunderbare Berliner Goethe-Ausgabe mit ihrem umfangreichen Kommentar erwirbt, möge sich einen anderen Dichter aussuchen. Vielleicht findet er einen unter dem Bestand unserer kleinen Bücherei. Bei über 4000 Bänden ist da mancher schon fündig geworden.

Für heute nichts weiter, denn die Confusion ist gar groß um mich herum.
Goethe an Schiller, 3.Oktober 1798


Noch ein Termin zum Vormerken:

Samstag, 25. November von 14 bis 18 Uhr
Weihnachtliche Buchausstellung
im Bernardushaus (Antoniusplatz 4, 46049 Oberhausen)
.

Neuerscheinungen, Kinder- und Geschenkbücher und viele mehr.
Alles für’s Fest und für die schönen Lesestunden des Winters.

Ihr Kauf von neuen Büchern hilft unserer ehrenamtlichen Büchereiarbeit. Wir bestellen für Sie gern jedes lieferbare Buch. Sprechen sie uns an! Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!

St. Antonius Bücherei
Antoniusplatz 14, 46049 Oberhausen


Werden Sie Bücherei-Mitarbeiter !
Die Bücherei braucht auch neue ehrenamtliche Helfer – zum Aufbau und Verkauf bei Veranstaltungen oder zur regelmäßigen Büchereiarbeit – besonders im Kinder- und Jugendbereich. Kontakte zu Kindergärten und anderen Einrichtungen sind vorhanden,
sollten ausgebaut und mit neuem Leben versehen werden. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, schreibe bitte eine Mail an Helmut Krebs: buecherei-alstaden@gmx.de

Eine Qualifikation zum Bücherei-Fachassistenten, viele interessante Begegnungen, dankbare kleine und große Leser sind bei dieser sinnvollen Aufgabe möglich.
Wer an ein ehrenamtliches Engagement denkt, komme bitte einmal zu den Öffnungszeiten vorbei und lasse sich zunächst als Leser bei uns registrieren.

Allen Lesern und Freunden unserer Bücherei wünschen wir einen wonnigen Leseherbst!

 

 


Öffnungszeiten
der Bücherei

Mittwoch 10 – 11 und 15 – 17 Uhr
Sonntag 10 – 11.30 Uhr

Bücherei St. Antonius
Antoniusplatz 14
46049 Oberhausen-Alstaden

Kontakt: buecherei-alstaden@gmx.de

Read it in English

Das ist das Motto für unseren ersten Büchertrödel mit ausschließlich englischsprachigen Büchern.

Mittwoch, 13. September
von 16 bis 18 Uhr
Antoniusplatz 14,
46049 Oberhausen

Die in Originalverlagen vorliegenden Bücher sind Restbestände aus dem Öffentlichen Bücherschrank für Flüchtlinge und aus anderen Spenden der Leser. Sie werden gegen kleine Spende abgegeben.

Unter den original englischen Ausgaben sind Klassiker, anspruchsvolle Gegenwartsautoren; Krimis, Thriller und andere Unterhaltungsliteratur. Wer sein Englisch verbessern möchte oder auch nur mal wieder in die Sprache eintauchen möchte mithilfe von literarischen Texten wird hier gut bedient. Auch für die Schule dürfte sich der eine oder andere Titel finden.


Schulbibliotheken und andere Interessierte gemeinnützige Einrichtungen, die die Restmengen der Bücher abholen können, mögen sich bitte bei Helmut Krebs melden:
Tel. 01577-7821959

Alle Einnahmen aus dem FIRST ALSTADEN BOOK FAIR werden für unsere ehrenamtliche Büchereiarbeit verwendet.

Wir erwerben damit neue Bücher für den Ausleihbestand, die dann  für jedermann zur kostenlose Ausleihe zur Verfügung stehen.

Kommen Sie vorbei, es lohnt sich!

 Bücherei St. Antonius
Antoniusplatz 14, 46049 Oberhausen

koeb-marabu_fliegend
Werden Sie Bücherei-Mitarbeiter !

Die Bücherei braucht neue ehrenamtliche Helfer zur regelmäßigen Büchereiarbeit – besonders im Kinder- und Jugendbereich – oder für einmalige Aktionen wie Adventsbasar u.ä.

Kontakte zu Kindergärten und anderen Einrichtungen sind vorhanden. Diese sollen ausgebaut und mit neuem Leben versehen werden.

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, schreibe bitte eine Mail an Helmut Krebs:
buecherei-alstaden@gmx.de

Eine Qualifikation zum Bücherei-Fachassistenten, viele interessante
Begegnungen, dankbare kleine und große Leser sind bei dieser sinnvollen
Aufgabe möglich.

Wer an ein ehrenamtliches
Engagement denkt, komme bitte einmal zu den Öffnungszeiten vorbei
und lasse sich zunächst als Leser bei uns registrieren.


Allen Lesern und Freunden unserer Bücherei wünschen wir einen lesefreudigen Herbst!


Auf Wiedersehen ,
Ihr Büchereiteam St. Antonius

BUCHBESTELLUNGEN

Wir besorgen Ihnen jedes im Handel erhältliche Buch zum Original-Buchhandelspreis.
Durch Ihre Bestellung über uns, helfen Sie unserer Bücherei,
denn wir erhalten vom Buchhandel für die Bestellungen eine Provision, die in neue Bücher für unsere Leser umgesetzt wird.

Auf Wunsch auch Lieferung
zu Ihnen nach Hause (gegen Vorkasse).

Ihre Bestellung geben Sie bitte persönlich zu den Öffnungszeiten oder per E-Mail unter Angabe Ihres Namens, Telefonnummer und Adresse ab. Bestellungen können zu den Öffnungszeiten in der Bücherei abgeholt und bezahlt werden. Bei Lieferung nach Hause erbitten wir Vorkasse. Die Lieferzeit liegt zwischen drei und acht Werktagen.

Öffnungszeiten
der Bücherei

Mittwoch 10 – 11 und 15 – 17 Uhr

Sonntag 10 – 11.30 Uhr

Bücherei St. Antonius
Antoniusplatz 14
46049 Oberhausen-Alstaden

Kontakt: buecherei-alstaden@gmx.de